Mittwoch, 5. März 2014

Lebenszeichen mit Langversprochenem

Junge Junge, da hat Sie Anfang Dezember erwähnt, daß Sie euch demnächst ihre Köstlichkeiten für die letzte "Post aus meiner Küche"-Aktion zeigt und nu ist März und nichts ist passiert ... Asche über Ihr Haupt!

Der Frühling klopft quasi schon an die Tür und da wird es jetzt auch langsam mal Zeit, den Blog aus dem Winterschlaf zu holen.

Und jetzt, man glaubt es kaum und bevor bestimmt schon bald wieder die nächste PamK-Runde startet, gibt es endlich die versprochenen Rezepte ... zumindest den ersten Teil!

Ihre Tauschpartnerin war die liebe Susanne von Cooking Sue  und folgende Leckereien waren im Päckchen von der Einen für Sue ...


Neben marzipanigen Schoko-Küchlein hat Sie noch 3erlei Choco Crossies, Chocomallow-Kakao "on a stick", weihnachtliche Cake Pops und Sahnekaramell mit Macadamianüssen verschickt.

Bis auf die Cake Pops also nicht zwingend weihnachtliche Rezepte, die könnt ihr also auch noch gut zu Ostern ausprobieren und verschenken ... oder selber verzehren. :)

Los geht's heute mit zwei schnellen Köstlichkeiten und den Anfang macht da der schmackofatzige 

Chocomallow-Kakao "on a stick"


Ihr braucht dafür nur ein paar kleine Holzlöffel, Schnapsgläschen aus Plastik, leckere Schokolade und natürlich kleine Marshmellows.
Die Schokolade schmelzt ihr im Wasserbad und füllt sie dann in die kleinen Plastikbehälter ab.
Mittig einen der Holzlöffel platzieren. Die halten übrigens sehr gut ihre Position, wenn man sie in eine Wäscheklammer klemmt und diese auf den Becherrand legt.
Jetzt fehlen nur noch ein paar Marshmellows, die man in der leicht angetrockneten Schoki verteilt. Nur noch die Schokolade vollständig erkalten lassen und vor dem Verzehr dann einfach den Becher etwas anwärmen, den Chocomallow-Kakao herauslösen und fertig ist das perfekte Utensil für ein Glas warme Milch auf dem Sofa ... oder im Garten ... oder auf dem Balkon ... oder auf der Terrasse.


Und schon geht's weiter mit kleinen, knusprig-schokoladigen Leckereien, den

3erlei Choco-Crossies


Auch die sind ganz schnell gemacht und meist hat man die Zutaten dazu auch alle im Haus.
Benötigt werden dazu nämlich nur Cornflakes, Schokolade und gehackte Nüsse.
Wieder wird die Schokolade im Wasserbad geschmolzen und anschließend mit Cornflakes vermischt.
Jetzt von der Cornflakes-Schoki-Masse mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf Backpapier setzen und mit den gehackten Nüssen bestreuen.
Sie hat da weiße Schokolade mit Pistazie, Zartbitter mit Cashew und Vollmilch mit Macadamia kombiniert und für sehr schmackhaft befunden.
Auch hier muss man die Schokolade vollständig auskühlen und trocknen lassen, bevor man die kleinen Crossies dann zügig verzehrt.

So, damit wäre also der erste versprochene Post endlich erledigt, quasi passend zu Ostern, und auf den zweiten Teil der Rezepte müsst ihr definitiv nicht so lange warten, der ist quasi schon in der Pipeline!

In diesem Sinne ...
bis ganz bald!
 


Kommentare:

  1. Jaaaaaaaaaamii!
    Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen. Die kleinen Schokomilchmacher muss ich wohl ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, solltest du unbedingt tun!! :)

      Löschen
  2. Schaut echt lecker aus!
    Woher beziehst du die Mini-Marshmallows???
    lg Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses hier sind "getrocknete" die ich aus amerika mitgebracht habe. Aber hier gibt's die kleinen Marshmellows z.B. auch beim Edeka.LG*

      Löschen
  3. Ich glaub letztes Jahr habe ich sogar zu Ostern die Choco Crossies bei PamK verschenkt, passt also mit Ostern ;-))
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen