Mittwoch, 20. Februar 2013

Homemade Choco Crossies

... oder was macht man mit zwei riesigen Beuteln Cornflakes???
Das und ähnliches fragte Sie sich gestern, guckte in die ein oder andere Schublade, studierte ein paar Back- und Kochbücher und kam zu dem Schluss: Es müssen einfach Choco Crossies gemacht werden. 

Gesagt, getan....

Besagte Cornflakes wurden abgewogen.... unnötig zu erwähnen, dass man von DER Packung noch ca. 50 Mal Choco Crossies herstellen kann... und noch unnötiger zu erwähnen, dass Sie die am Liebsten alle selbst essen würde und das wiederum mit Ihrem Kleiderschrank irgendwann nicht mehr konform gehen würde.


Die getrockneten Aprikosen, die noch von der Weihnachtsbäckerei übrig waren durften auch dran glauben. Schön in klitzekleine Stückchen hacken.


Tja... und dann kam die Hürde mit dem gestifteltem "Nusswerk", mangels Stiften, sind es dann gehobelte Mandel geworden, die waren noch über.


Während der Hackerei kann schon mal die Kuvertüre langsam in einem Wasserbad geschmolzen werden. Nicht zu  heiß, sonst sehen die fertigen Teilchen nachher unschön aus. 


Wenn die Kuvertürenmasse geschmolzen ist, können alle Zutaten miteinander vermengt werden. Am Besten so, dass mindestens jeder Flake mit Schokolade überzogen ist. Solltet ihr der Meinung sein, dass die Masse noch zu flüssig ist, dann gebt einfach noch ein paar Cornflakes dazu bis die Konsistenz für Euch in Ordnung ist. 



Mit zwei Teelöffeln dann kleine, große, mittelgroße, aber auf jeden Fall Häufchen auf ein (oder zwei)  mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Es sollten ca. 50 dieser Häufchen entstehen.


Dann einige Stunden trocknen lassen, bis die Schokolade wieder fest geworden ist. Das sollte dann in etwa so aussehen wie auf dem Bild unten. Gerne kann auch direkt mal der Geschmackstest gemacht werden. Und wenn ihr dann genauso begeistert seid, wie Sie es war... dann... Ja dann bleibt wohl nicht mehr viel übrig ;-)



Und falls doch noch was übrig bleiben sollte, dann lassen sich die schokoladigen Leckereien auch wunderbar schön verpackt verschenken.


Den Rest (falls vorhanden) bitte in eine gut verschließbare Keksdose packen, die Schokis sind licht- und feuchtigkeitsempfindlich.


Und bevor sie schlecht werden am Besten ganz schnell aufessen!!!

In diesem Sinne: Bon Appétit!


Kommentare:

  1. Sieht lecker aus habe auch garnichts gehört.Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen saulecker aus!!

    AntwortenLöschen
  3. bestimmt reell lecker ... da tropft der zahn! :)

    AntwortenLöschen
  4. Damit hast du mir jetzt echt Appetit auf Choco Crossies gemacht ;)

    Liebe Grüße
    Eve

    AntwortenLöschen