Freitag, 7. Dezember 2012

Vom Pferdeflüsterer zum Weihnachtsbaum...?

Ja... der geneigte Leser mag sich fragen, was will Sie uns damit nun sagen?

Ganz einfach: Sie hat den Pferdeflüsterer zu einem Weihnachtsbaum recyclet. Angeregt von diesem Eintrag bei Pinterest hat Sie sich ans Werk gemacht.

Man nehme: Ein altes Buch, hier halt der Pferdeflüsterer...


Mit einem runden Gegenstand einen Kreis aufmalen:

Und mehrere Seiten gleichzeitig ausschneiden:

Wenn ausreichend Kreise (man braucht schon so einige) ausgeschnitten sind, dann die Kreise "vierteln":


Als nächstes braucht ihr eine Kegelform, Sie hat sich für einen Styroporkegel entschieden, den Sie noch zu Hause hatte und reichlich Kleber (hier: Bastelkleber)


 Dann die einzelnen Kreisviertel auf den Kegel kleben, die genaue Musterung kann man je nach Gusto selbst entscheiden:



Nach einer halben Tube Klebstoff ist das Bäumchen dann schon fast fertig, die Kreisviertel bis fast nach oben kleben, eine Kugel mit Draht von oben in den Kegel stecken (oder einfach irgendwas anderes, was gerade zur Hand ist) und die letzten beiden Kreisviertel verkehrt herum aufkleben. So bekommt man einen netteren Abschluss. In der Ursprungsvariante war das etwas anders erklärt, Ihr gefällt es so aber besser. 


Als Letztes dann noch eine Girlande um das Bäumchen wickeln, hier musste eine feine Drahtgirlande vom Schweden herhalten, aber natürlich geht auch jegliches andere Teilchen.

Et voilà, das Bäumchen:


Euch ein schönes Wochenende,

Weihnachtliche Grüße


Kommentare:

  1. waaah, du zerschneidest bücher?!!! aber das ergebnis sieht feini aus! ;o) lg*

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ne witzige Idee....

    lg Belli

    AntwortenLöschen