Mittwoch, 10. Oktober 2012

Ganz kurz...

... mal eben zwischendurch wollte Sie euch die schon vor etwas längerer Zeit entstandenen Häkelarmbändchen aus Zpagetti bzw. Recottonwolle zeigen:


Man kann übrigens auch prima alte T-Shirts oder Schals zu Armbändern verarbeiten, das hat Sie auch schon gemacht. Nur die Schnibbelei von den Jerseystreifen ist etwas mühselig ;-)



Außerdem hat Sie heute noch einen Teaser für Euch. Die Stickmaschine war wieder in Action. Und, was meint ihr, was hier wohl entsteht?

Einen schönen Abend für Euch - BERGFEST ;-)


Kommentare:

  1. Uiuiui, die Armbänder sind ja traumhaft schön. Ich hab mir zum geburtstag auch Zspaghetti "Wolle" gewünscht :)
    Woher hast du denn die Verschlüsse, bzw. wie nennt man denn sowas? Die finde ich nämlich echt toll. Wird das dann nur reingeklebt?
    Liebe Grüße, Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Carina,

      dankeschön! Die Verschlüsse nennen sich Kappelverschlüsse, manchmal werden die auch als "Endkappen mit Verlängerungskette" verkauft oder sowas in der Art.
      Die Enden werden einfach geklebt ja.

      Ich schicke dir mal noch ne Mail!

      LG
      Nadine

      Löschen
  2. lass mich raten ... dein stand platzt am 3.11. aus allen nähten und dein mann kennt dich nicht mehr! :) hab hier auch schon'n paar docken zspaghetti liegen, nur bisher noch keine zeit gehabt!
    lg*

    AntwortenLöschen