Sonntag, 1. Dezember 2013

PamK - Lasst uns froh und lecker sein [Veganstyle] Teil 2

Erstmal einen wunderbaren ersten Advent allerseits, ihr hattet hoffentlich alle einen tollen Tag?


Wie versprochen werden hier noch einige PamK Rezepte nachgereicht. Und wir starten mit Mozart's wunderbaren Kugeln. Sehr lecker und sehr empfehlenswert und eigentlich auch relativ flott gemacht.



Also ran ans Marzipan, für ca. 20 Stück benötigt ihr:

100g Marzipanrohmasse
50g Puderzucker
10g Pistazien (gehackt) 
1 EL Amaretto
50g Ruf dunkles Nougat (weil es das einzig vegane ist) 
200g Zartbitterkuvertüre

Das Marzipan mit Puderzucker, Amaretto und ein paar fein gehackten Pistazien zu einem Teig verkneten. Man kann das mit dem Mixer versuchen, sollte aber den Rest mit der Hand kneten. Am Besten jetzt die gesamte Menge wiegen und durch die Anzahl der Pralinen teilen (in meinem Fall waren es ca. 8g Marzipan-Puderzuckermasse), dann jeweils die entsprechende Menge abpflücken und flach drücken. Auf die "Platte" dann ein bißchen Nougat geben und mit der Marzipandecke umschließen. Das sollte man möglichst vorsichtig machen, ansonsten kommt das Nougat recht schnell wieder raus ;-)
Wenn alle Kugeln fertig gerollt sind, könnt Ihr sie in Zartbitterschokolade tauchen und mit den restlichen Pistazien bestreuen. Und fertig ist die Leckerei! ;-)

Passend dazu und auch prima als Geschenk eignet sich das Bratäpfelchen. 



ca. 1kg Äpfel (brutto)
40g gehackte Mandeln
500g Rohrgelierzucker
1 EL Zitronensaft
etwas frischer Ingwer
3-4 Zimtstangen
250ml Apfelsaft (oder Wasser)
100g Marzipanrohmasse

Die Marzipanrohmasse im Apfelsaft auflösen und mit Gelierzucker, Ingwer und Zimtstangen aufkochen. Die Mandeln in einer Pfanne fettfrei anrösten und mit den geschälten und in kleine Stücke geschnittenen Äpfeln hinzugeben und alles 5 Minuten einkochen lassen. Man kann die Gelierprobe machen indem man den Kochlöffel aus der Masse nimmt und ihn abtropfen lässt, wenn der letzte Tropfen fest wird, dann ist die Marmelade ok und kann runter von der Platte. Falls nicht, dann einfach noch ein paar Minuten länger kochen lassen. 

Die Marmelade kann dann noch heiß in sterilisierte Gläser abgefüllt werden. Die Gläser am Besten ein paar Minuten auf den Kopf stellen. Die Zimtstangen könnt ihr mit abfüllen, das ist dann noch ein optischer Hingucker. 

Einen besinnlichen 1. Adventsabend für Euch,




Kommentare:

  1. Sieht das lecker aus!
    Und da isses ja, das Bratäpfelchen! Schmeckt es so gut, wie es aussieht?
    Würde ich dann wohl auch ein paar zu Weihnachten verschenken :).
    Tolle Rezepte!

    AntwortenLöschen
  2. Mhhh...ich liebe Marzipan und die Kugeln schauen super lecker aus! Rezept habe ich mir notiert :)

    AntwortenLöschen